The Great War: Western Front – Command and Conquer Entwickler veröffentlichen neues Spiel

Viele Fans der Computerspiel-Szene werden Petroglyph Games als Entwickler garantiert kennen. Primär im Segment der Strategie-Games konnte sich der Publisher in den letzten 3 Jahrzehnten einen sehr guten Ruf erarbeiten. Damit dies auch in Zukunft weiterhin so bleibt, hat sich das Team etwas ganz Besonderes ausgedacht, ein neues Computerspiel.

The Great War: Western Front

Auf der diesjährigen Gamescom hat Petroglyph Games eine Ankündigung gemacht, die auf dieses neue Werk bezogen war. Hierbei geht es um „The Great War: Western Front„.

Der Erste Weltkrieg als Peripherie

Als Gamer wird man hier in die Geschehnisse rund um den Ersten Weltkrieg hinein katapultiert. Viele tolle Elemente rund um das Gameplay können hier entdeckt sowie frequentiert werden. Zwischen den Jahren 1914 bis nach dem Krieg, sprich 1919 als Eckpunkt, hielten viele Schlachten das Weltgeschehen auf Trab. Genau dieser Rahmen soll als Mittelpunkt dienen, wo man sich im Spiel bewegt. Auf welcher der großen Seiten man sich schlagen will, hängt vom persönlichen Gusto ab. Entweder kämpft der Gamer für die Alliierten oder man setzt seine Kompetenzen für die mittleren Mächte ein.

Ziel ist es fortan, siegreich aus dem Konflikt zu kommen und einen Teil zur Geschichte beizutragen. Dem Publisher ist es sehr wichtig, dass die Geschehnisse realitätsnah dargestellt werden, auch wenn man als Spieler die Geschichte selbst verändern darf, zumindest virtuell gesehen. Was viele Außenstehende bisher nicht wussten, das Entwicklerteam hat zu dem Zweck der Spielgestaltung eine Partnerschaft mit dem Imperial War Museum forciert, welches in London ansässig ist.

Um den maximalen Grad der Authentizität zu erreichen, sollen beim Spiel Waffen zu finden sein, welche historisch richtig dargestellt sind. Auch sind darin Uniformen sowie weitere Gadgets zu entdecken, welche zu der Zeit um den Ersten Weltkrieg herum zum Alltag gehörten. Wichtig ist auch zu wissen, dass jede getroffene Handlungsweise das Geschehen im Krieg auf virtueller Ebene beeinflusst.

Rollenauswahl der besonderen Art

RollenwahlAus Gamer kann man sich zudem entscheiden, welche Rolle in Zukunft ausgeführt werden soll. Möchte man als sogenannter Feldkommandant aktiv sein oder soll es um die Aufgaben eines Kriegsgebietskommandanten gehen? Wer auf Schlachten in Echtzeit steht, wird die letztgenannte Variante wählen. Hier erhalten Gamer Kämpfe mit sehr hoher Dynamik, sprich einer gewissen stetigen Veränderlichkeit. Als Feldkommandant setzt man den persönlichen Fokus auf Schlachten, welche sich auf Runden-Ebene bewegen.

Als Kriegsgebietskommandant darf man nicht nur zahlreiche Aktionen forcieren, welche mit der Erforschung zu tun haben. Auch das Heranschaffen verschiedener Ressourcen wird hier wichtig werden, da nur so ein breites Heer effizient funktioniert und aufgestellt werden kann. Wer zum Spiel noch mehr erfahren möchte, sollte unbedingt den neuesten Trailer anschauen. Dort erfährt man viele Informationen zu The Great War: Western Front. Man darf gespannt sein!

Das Game selbst soll zeitnah erscheinen. Gerüchten zufolge soll es schon im kommenden Jahr so weit sein. Derzeit gibt es aber noch keinen genaueren Termin, die Entwickler halten sich hierzu leider bedeckt. Fans und Neueinsteiger im Bereich der Strategiespiele werden sich also mindestens noch ein paar Monate gedulden müssen. Das Warten wird sich hier jedoch garantiert lohnen.

Login
Noch nicht angemeldet? Jetzt registrieren!